Aktuelles

Alle Beiträge lesen

MIT MEHR DEMOKRATIE EINE WIRTSCHAFT FÜR ALLE STATT FÜR WENIGE SCHAFFEN

Die Wirtschaft steht zunehmend im Dienst von Wenigen. Den Gewinnen der Grossunternehmen, ihrer Manager und der Superreichen muss sich immer mehr unterordnen. Das schadet der grossen Mehrheit, unserem Gemeinwohl, aber auch der Natur. Mit mehr Demokratie in der Wirtschaft können wir das ändern. Nicht mehr die Wenigen sollen die Wirtschaft alleine lenken, sondern alle gemeinsam und gleichberechtigt. So schaffen wir eine Wirtschaft, die dem Wohlstand, der Freiheit und dem guten Leben aller dient.

Die Demokratisierung der Wirtschaft beginnt in unserem Alltag, indem wir uns als Angestellte, Eltern, KonsumentInnen, QuartierbewohnerInnen oder BürgerInnen dem Gegeneinander verweigern und gemeinsam Verantwortung übernehmen. Eine demokratische Wirtschaft erreichen wir durch genossenschaftliche Organisation, die Förderung der Mitbestimmung in Grossunternehmen, die Regulierung der Finanzmärkte, die Ausweitung von öffentlichen Investitionen oder die gezielte Stärkung von KMUs, die sich für eine soziale und solidarische Wirtschaftsweise entscheiden.

Die SP hat es sich seit jeher auf die Fahne geschrieben, Demokratie auch im Sozialen, also in der gesamten Gesellschaft, zu verankern. Heute ist der Zeitpunkt da, einen weiteren Schritt zu machen und für eine Demokratie zu kämpfen, die auch die Wirtschaft umfasst und sie zurück in die Gesellschaft holt.

Weiterlesen